Bilder zum vergrößern bitte anklicken ! 

 

Nr. Autoren Buchtitel Verlag Ersch.-Jahr Seiten vergriffen
             
             
1 Löffler, Michael/Peschke, Norbert Chronik der Stadt Zwickau Förster & Borries, Zwick. 1993 445 X
             
2 Peschke, Norbert Zwickau in alten Ansichten Europ. Bibl. Zaltbommel 1994 76 X
             
3 Peschke, Norbert 150 Jahre Sparkasse Zwickau Sparkasse Zwickau 1995 66 X
             
4 Peschke, Norbert Cainsdorf in alten Ansichten Europ. Bibl. Zaltbommel 1996 72 X
             
5 Peschke, Norbert Zwickau gestern und heute Wartberg-Verlag Gudensb. 1997 59 X
             
6 Peschke, Norbert Zwickau im Wandel der Zeiten Sutton-Verlag Erfurt 1997 128 X
             
7 Fliegerbauer (Peschke als Ghostwriter) Zwickau - Architektur der Jahrhundertwende Selbstverlag Fliegerbauer 1997 252 X
             
8 Peschke, Norbert Planitz im Wandel der Zeiten Sutton-Verlag Erfurt 1998 128  
             
9 Peschke, Norbert Planitz - Erlebte Geschichte Sutton-Verlag Erfurt 1999 128  
             
10 Peschke, Norbert Planitz - Bilder und Erinnerungen Sutton-Verlag Erfurt 2000 128 X
             
11 Peschke, Norbert Zwickau - Historische Ansichten Sutton-Verlag Erfurt 2001 128  
             
12 Peschke, Norbert Wilkau-Haßlau im Wandel der Zeiten Sutton-Verlag Erfurt 2002 128 X
             
13 Peschke, Norbert Bomben auf Zwickau und Planitz Sutton-Verlag Erfurt 2003 128  
             
14 Peschke, Norbert Zwickau und Planitz im Bombenhagel Sutton-Verlag Erfurt 2004 128  
             
15 Peschke, Norbert Wilkau-Hasslau - Historische Ansichten Sutton-Verlag Erfurt 2004 128 X
             
16 Peschke, Norbert/Zentgraf, Lorenz Das Kriegsende in der Zwickauer Region 1945 Sutton-Verlag Erfurt 2005 128  
             
17 Peschke, Norbert Naziterror in Zwickau Bündn. f. Demokr./Toler. Zwi. 2005 116 X
             
18 Peschke, Norbert 100 Jahre Fußball in der Zwickauer Region Selbstverlag Peschke 2006 335 X
             
19 Zentgraf, Lorenz, Peschke, Norbert Die Garnison Zwickau im Frieden und im Krieg Sutton-Verlag Erfurt 2006 128 X
             
20 Hessel, Klaus-Dietmar/Norbert Peschke Zwickau von oben gesehen Verlag HELU Meerane 2006 160 X
             
21 Peschke, Norbert, Zorn, Günter Planitz - Bilder und Geschichten Sutton-Verlag Erfurt 2007 128 X
             
22 Peschke, Norbert Der Zwick. Steinkohlenbergbau u. s.Kohlenbahnen Selbstverlag Peschke 2007 256 X
             
23 Peschke, Norbert In und um Zwickau KDI Euroverlag Cottbus 2008 160 X
             
24 Peschke, Norbert Von der Vereinsbrauerei zur Privatbrauerei Zwickau Maurit.-Brauerei Zwickau 2009 107 X
             
25 Peschke, Norbert Zwickau im 19. Jahrhundert Selbstverlag Peschke 2009 176  
             
26 Autorenkollektiv Vom Bergbau- u. Kokereistandort zum Glück-Auf-C. Steinkohlenbergbauverein 2009 408 X
             
27 Peschke, Norbert Marienthal bei Zwickau Sutton-Verlag Erfurt 2010 128  
             
28 Peschke; Norbert Zwickau - Perle Westsachsens Selbstverlag Peschke 2010 176  
             
29 Peschke; Norbert Bahnhöfe in und um Zwickau Verlag Jacobi 2010 176 X
             
30 Peschke, Norbert Marienthal und der Stadtteil Zwickau-West Sutton-Verlag Erfurt 2011 128  
             
31 Dr. Grosche, Günter, Peschke, N. (HG.) Geschichte der Kliniken u. Krankenhäuser Zwickaus Selbstverlag Peschke 2011 352  
             
32 Peschke, Norbert 90 Jahre Gleis-, Hoch- u. Tiefbau Lasch GmbH Z. Bauunternehmen Lasch 2011 128  
             
33 Borries, Bärbel, Peschke, Norbert Vom K. S. Lehrerseminar z. K.-Kollwitz-Gymnasium Förderverein KKG 2012 160  
             
34 Peschke, Norbert, Völkel, Dieter Die Geschichte des FSV Zwickau Selbstverlag Peschke 2012 480  
             
35 Peschke, Norbert 130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zwickau Selbstverlag Peschke 2014 522  
             
36 Peschke, Norbert Zwickau - Nordvorstadt (mit Weißenborn und Pölbitz) Sutton-Verlag 2015 128  
             
37 Peschke, Norbert 900 Jahre Zwickau Sutton-Verlag 2017 153  
             
38 Peschke, Norbert Zwickau – damals und heute Chemnitzer Verlag 2017 144  
             

39

Dr. Beuschel, Werner, Peschke, Norbert Zwickauer Bäderkultur und Schwimmsportgeschichte Selbstverlag Peschke 2018 360  
             
 40 Peschke, Norbert In und um Zwickau KDI Euroverlag 2018 264  
             
 41 Peschke, Norbert, Völkel, Dieter Fußballfibel FSV Zwickau Culturcon medien 2018 158  
             

 

Lieferbare Heimatliteratur über Zwickau und Umgebung:

 

„In und um Zwickau“

260 Seiten, A4-Format, vierfarbig, Preis: 19,80 EUR

Dieses Buch soll den Einwohnern und Gästen das Besondere der Zwickauer Region näher bringen. Der Leser kann einen virtuellen Rundgang
durch Zwickau und den Landkreis Zwickau durchführen. Das auch mit englischen Texten versehene Buch möchte auch mit tollen Fotos im Ausland von der
Schönheit und Wirtschaftlichkeit unserer Heimat künden. Es werden alle wichtigen Sehenswürdigkeiten, Städte, Dörfer und Unternehmen der Region vorgestellt.
Einige Kapitel berichten von der Geschichte des Zwickauer und Oelsnitz/Lugauer Steinkohlereviers, des Zwickauer Automobilbaus und vom Sport.
Jedem Reisenden ins Ausland, ob Schulklassen nach England, Ingenieuren nach Arabien oder Touristen kann das Buch als Gastgeschenk empfohlen werden.

Das Buch reiht sich als Nr. 10 in die Reihe „Zwickauer Industrie- und Sozialgeschichte“ ein.

 

 

Zwickauer Bäderkultur und Schwimmsportgeschichte“

366 Seiten, A4-Format, zum Teil vierfarbig, Preis: 30,00 €

Das Baden und Schwimmen ist so alt wie die Menschheit selbst. Wie diese Entwicklung in der Zwickauer Region verlief,
wie die natürlichen Gegebenheiten für die Bewegung im Wasser genutzt und wie immer attraktivere Stätten geschaffen wurden,
ist das Anliegen der Autoren Dr. Werner Beuschel und Norbert Peschke. Ihr Ansatz bei der Arbeit bestand nicht nur darin, Badestellen oder
– einrichtungen zu beschreiben, sondern sie versuchten, die Entwicklung des heimischen Badewesens in einen kulturellen und sozialen Kontext zu stellen.
Somit entstand eine Kulturgeschichte des Badewesens im Zwickauer Gebiet. Mit über 700 Darstellungen ist das Buch reich illustriert.
Während der Architekturfreund interessante Details über die Bäder findet, kann der sporthistorisch Interessierte die Entwicklung in einem lokal begrenzten Gebiet nachvollziehen.
Nach etwa dreijähriger Suche in den Archiven und umfangreichen Recherchen bei Zeitzeugen konnten die Autoren dieses umfangreiche Buch vorlegen.

Das vorliegende Werk soll alle Badeanstalten in der Stadt Zwickau vorstellen, die es im Lauf der Jahrhunderte gab. Der Blick wird rückwärts gerichtet,
um die früher herrschenden Sitten und Bräuche kennenzulernen und insbesondere die Leistungen unserer Vorfahren zu schätzen und zu würdigen.
Wer kennt schon das Muldestrandbad, das Militärbad in der Zwickauer Mulde, das König-Albert-Bad oder den Geleitsteich in Planitz?
Wann wurden die ersten Frei- und Hallenbäder erbaut? Warum setzten sich die Badenden in Badehäuschen, um in der Zwickauer Mulde zu baden? Was waren Wellenbäder?
Das zweite Anliegen ist die Präsentation der noch vorhandenen Bäder. Zwickau besitzt mit dem Johannisbad
eines der prächtigsten Hallenbäder Deutschlands – ein Kulturdenkmal aus dem ausklingenden Historismus und einsetzenden Jugendstil.
Um die Jahrtausendwende (2000) konnte das abgewirtschaftete Bad mit EU-Mitteln in herausragender Art und Weise saniert werden.
Das Planitzer Strandbad, das Crossener Freibad und das 04-Bad in Pölbitz liegen in einer reizvollen Umgebung. Die Bäder sind modernisiert und bei den Zwickauern beliebt.
Jüngstes „Kind“ im Zwickauer Bäderwesen ist die moderne und großzügig gestaltete Glück Auf Schwimmhalle.
Sie wird von einheimischen und auswärtigen Besuchern sowie von Mitgliedern verschiedener Vereine begeistert angenommen.

Das Buch reiht sich als Nr. 11 in die Reihe „Zwickauer Industrie- und Sozialgeschichte“ ein.

 


 

Fußballfibel des FSV Zwickau“

etwa 150 Seiten, A5-Format, einfarbig, Preis: 12,99 EUR

Das Büchlein der Reihe „Fußballfibel des FSV Zwickau“ steht in einer Reihe mit Ausgaben über Borussia Mönchengladbach, Bayern München, Dynamo Dresden und Union Berlin.
Auf den etwa 150 Seiten wird die Geschichte des Vereins erzählt, wobei sich durch die Fusion 1949 mit der ZSG Horch Zwickau auch die SG Planitz (vor 1945 Planitzer SC) mit einbrachte.
Die Jahre bis heute sind geprägt von Erfolgen (1-mal DDR-Meister, 3-mal FDGB-Pokalsieger, Erfolge im Europapokal der Pokalsieger, Aufstieg in die 2. Bundesliga)
und Misserfolgen (Abstieg aus der DDR-Oberliga, Abstieg bis zur Landesliga), aber auch von einer Reihe von Skandalen. Die heute noch existierenden,
für die Zwickauer rufschädigenden Anschuldigungen der Dresdner, der 5:1-Auswärtssieg gegen die Schön-Elf der SG Dresden-Friedrichstadt im April 1950
sei von dem Schiedsrichter verschoben worden, ist einer davon. Dass die Bildung des Sportclub (SC) Motor Zwickau vom DFV der DDR nach einem halben Jahr wieder
zurückgenommen wurde, nicht minder. Dazu kamen in der Folge zahlreiche Benachteiligungen der Zwickauer Betriebssportgemeinschaft (BSG) aller Art, über die in der Fußballfibel berichtet wird. Viele Bilder illustrieren den Text.




 

 

900 Jahre Zwickau“

153 Seiten, vierfarbig, 25,00 €

Auf 20 Seiten wird die 900-jährige Geschichte der Stadt Zwickau vermittelt. Zahlreiche Bilder, die noch nicht veröffentlicht wurden, zeigen die Stadt vor 100 bis 150 Jahren.

 

 

 

Zwickau – damals und heute“

144 Seiten, vierfarbig, 19,99 €

In 50 Folgen werden die Straßen und Plätze der erweiterten Innenstadt vorgestellt. Den historischen Bildern, die textlich erläutert werden müssen,
 da sie kaum jemand erkennt, wurden aktuelle Fotos dagegen gesetzt. Der Fotograf stand genau an der gleichen Stelle wie sein Kollege vor 100 bis 150 Jahren.

 

 

 

„90 Jahre Gleis-, Hoch- und Tiefbau Lasch GmbH Zwickau“

ca. 160 Seiten, z. T. vierfarbig,

Geschichte dieser Baufirma, die in Glauchau gegründet, zwei Mal enteignet und wiedergegründet wurde und im Jahre 1953 nach Zwickau umsiedelte. Fast alle Straßenbahngleise in Zwickau wurden von diesem Bauunternehmen verlegt.

Preis: 19,90 Euro zzgl. Versandkosten

 

 

 

„Die Geschichte der Krankenhäuser und Kliniken in der Stadt Zwickau"

 Autor: Dr. Günter Grosche, Herausgeber und Redakteur: Norbert Peschke, 352 Seiten, über 450 Bilder und Lagepläne, z. T. vierfarbig. Beinhaltet die Geschichte der Krankenhäuser, privaten und staatlichen Kliniken in der Stadt Zwickau von 1845 bis 2011. Kennen Sie noch das Kreiskrankenstift, das Stadtkrankenhaus am Schlobigplatz, das Paul-Flechsig-Krankenhaus und die Privatkliniken der Doktoren Gaugele, Kühnel, Künzel, Köhler, Assmann, Kias usw.? Die modernen Kliniken, die Orthopädische und Medizinische Firma Alippi, die Geschichte der Medizinischen Gesellschaft und die Biografien zahlreicher bekannter Ärzte runden das Thema ab. Das Buch ist kein medizinisches Fachbuch, sondern wendet sich an historisch interessierte Leser (siehe auch unter Leseprobe).

Preis: 29,90 Euro zzgl. Versandkosten

 

 

 

Peschke, Norbert: „Zwickau im 19. Jahrhundert – auf dem Weg zur Industriestadt“,

 

176 Seiten, vierfarbig, in Leder gebunden, Goldprägung, limitierte Auflage von 400 Exemplaren, etwa 80 Reproduktionen historischer Stiche und Gemälde;

Das Buch beschreibt im Einführungstext die Entwicklung vom kleinen Städtchen zur bedeutsamen Industriestadt. Die Bilder im Format A4 werden ausführlich erläutert. 2 Stadtpläne aus den Jahren 1847 und 1889 erleichtern die Orientierung.

Preis: 98,00 Euro zzgl. Versandkosten

zwhm.jpg (437928 Byte)

 

 

Peschke, Norbert: Zwickau in historischen Ansichten, 128 Seiten, schwarz/weiß

 In der gleichen Art angelegtes Buch wie „Zwickau im Wandel der Zeiten“ seltene, aber andere Bilder (über 220!) aus der Zeit zwischen 1880 und 1945.

             Preis: 17,90 Euro zzgl. Versandkosten

014.jpg (222544 Byte)

 

 

Peschke, Norbert und Zentgraf, Lorenz: Das Kriegsende in der Zwickauer Region 1945,  128 Seiten, schwarz/weiß, bebildert

 Am 17. April 1945 besetzten Einheiten der 89. US-Infanteriedivision Zwickau und die Umgebung der Stadt bis zur Autobahn. Von dort aus kam es immer wieder zu Kampfhandlungen mit der deutschen 11. Panzerdivision und den Divisionen 404 und 464 im Erzgebirge. Das Buch schildert auch die amerikanische Besatzungszeit bis zum 1. Juli 1945, als die Rote Armee einrückte.

                        Preis: 17,90 Euro zzgl. Versandkosten,

004.jpg (238965 Byte) 

 

Mehrere Autoren: Zwickauer Heimatjournal, Broschüre, 68 Seiten, schwarz/weiß, A5, U vierfarbig. 

Zwischen 1993 und 1997 liegen inzwischen fünf Jahrgänge dieser historischen Broschüre vor, die vierteljährig erschien. Es wurden Themen aus der Geschichte  Zwickaus und des Landkreises Zwickauer Land behandelt, so z. B. über den Steinkohlenbergbau, die Automobil- und Industriegeschichte usw.

  Preis: 3,90 Euro pro Heft zuzügl. Versandkosten, bei Abnahme von mindestens vier Heften 20% Rabatt. Achtung! Restbestände, Heft 1/93 vergriffen!

 

017.jpg (82017 Byte)

 

 

 

Alle Bestellungen können an folgende Adresse gerichtet werden:

                        Norbert Peschke                                   Tel.-Nr.  0375 676041

                        Wikauer Str. 12                                    Fax-Nr. 0375 6923112

                        D – 08064 Zwickau                                Mailkontakt: Norbert.Peschke@t-online.de