Autobiografie

 

Herzlichen Dank für Ihren Besuch auf meiner Internetseite. Zuerst möchte ich mich kurz vorstellen:

Ich wurde 1948 in Zwickau als Sohn eines Bergmanns und einer Hausfrau geboren. Nach dem Besuch der Erweiterten Oberschule „Käthe Kollwitz“ in Zwickau studierte ich Ingenieurökonomie im Hauptfach Baustofftechnologie. Einige Jahre später schloss ich ein sechsjähriges Fernstudium als Dipl.-Ingenieur für Kommunalen Tiefbau ab. Ich arbeitete im Kleintunnelbau als Technologe, Bauleiter und Produktionsleiter, zum Teil auf Montage. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde ich von 1991 bis 1994 beim „Zwickauer Tageblatt“ als Marketingmitarbeiter und später als Verlagsleiter beschäftigt. Dort eignete ich mir das notwendige Wissen zur Herstellung von Büchern und anderen Publikationen an. Nach der Einstellung der Zeitung arbeitete ich wieder im Baufach als Bauüberwacher, Projektsteuerer und Bauoberleiter. Die Stadt- und Regionalbahnstrecke Zwickau, die Stollberger Straße in Chemnitz und die Gewerbegebieterschließung in Schönebeck/Elbe waren wohl die interessantesten Projekte.

Seit etwa 1978 beschäftigte ich mich als Hobby mit der Zwickauer Stadtgeschichte und der Regionalgeschichte des Zwickauer Landes. Die Ergebnisse der Forschung wurden in zahlreichen Büchern publiziert. Basis dafür ist ein umfangreiches Archiv. Allein die Ansichtskartensammlung über die Stadt Zwickau und die nähere Umgebung umfasst über 9.000 Stück. Nach einer kurzen Phase der Arbeitslosigkeit (2004) gründete ich eine ICH-AG als Freier Journalist. Heute bin ich Rentner im Unruhestand". Am Freitag, den 13. (!) November, wurde ich im Landhaus in Dresden von der sächsischen Ministerin für Kultur, Frau Kurth, mit dem Sächsischen Landespreis für Heimatforschung (2. Platz) ausgezeichnet. Am 7. Januar 2017 erhielt ich während des
Neujahrsempfangs der Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß für meine Arbeiten die Stephan-Roth-Bürgermedaille.

Der Schwerpunkt meiner Themen bildet die Geschichte der Stadt Zwickau und deren nahen Umgebung.

 

Frau Kurth überreicht am 13. November 2015 Norbert Peschke die Auszeichnungsurkunde.

 

Neujahrsempfang der Stadt Zwickauam 7. Januar 2016 in der "Neuen Welt"

 

Blick in die "Neue Welt" während des Neujahrsempfanges.

 

  

Auszeichnung von Norbert Peschke mit der Stephan-Roth-Bürgermedaille durch die Zwickauer Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß.

 

 Norbert Peschke trägt sich in das Ehrenbuch der Stadt Zwickau ein.

 

Oberbürgermeisterin mit Ausgezeichneten von links: Siegfried Meyer, Friedrich Hähner-Springmühl, Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß (mit Ehrenkette), Norbert Peschke und Dr. Volkmar Ludwig.

 

 

Norbert Peschkes Buchpräsentation am 24. Oktober 2017 in der Volksbank Zwickau

 

In der ersten Reihe: Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß, Ortsvorsteher prof. Gerd Drechsler und Alt-Oberbürgermeister Rainer Eichhorn.

 

Der Vorstand der Volksbank Zwickau, Tassilo Rödel, begrüßt die Gäste der Buchpräsentation.

 

Der Marketing- und Vertriebsleiter Andreas Ströbel des Sutton-Verlages hält seine Ansprache.

 

Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß dankt dem Verlag und dem Autor Norbert Peschke.

 

Der Autor Norbert Peschke bedankt sich bei allen Unterstützern.

 

Vorschau auf das Anfang November erscheinende Buch „Zwickau – damals und heute“.

 

Interview vor der Kamera des Zwickau TV.

 

Norbert Peschke mit dem neuen Buch.

 

 

Meine Lieferungen und Leistungen

 

Bei meiner Arbeit als Freier Journalist bearbeite ich vorwiegend historische Themen. Über mein Angebot an Lieferungen und Leistungen informiert diese Seite.

 

Aufzählung

Verfassen von Büchern mit historischem Inhalt zur Zwickauer Stadtgeschichte und zur Regionalgeschichte des Zwickauer Landes,

Aufzählung

Vertrieb der selbst verfassten Bücher auch per Post an die Stammkunden gemäß Kundenliste oder nach individueller Bestellung,

Aufzählung

Erarbeitung von Betriebschroniken,

Aufzählung

Beratung bei der Herstellung von Büchern und Werbematerial,

Aufzählung

Stadtführungen durch Zwickau

Aufzählung

Vorträge zur Zwickauer, Cainsdorfer, Planitzer und Wilkau-Haßlauer Geschichte,

 

Themen:         Diavortrag „Spaziergang durch Zwickau um 1900“,
                        Das Kriegsende in der Zwickauer Region 1945,
                        Bomben auf Zwickau und Planitz,
                        900 Jahre Zwickauer Stadtgeschichte – ein Überblick,
                        Die Weltfirma Friemann & Wolf – Grubenlampen in alle Welt,
                        Seit 1898: Fußball in Zwickau und Planitz
                        Skandale im DDR-Fußball: Horch/Motor und Sachsenring Zwickau als Opfer,
                        Aus 7 Dörfern gebildet: Die Stadt Wilkau-Haßlau,
                        Cainsdorf – das „Planitzer Kind“.

 

Weitere Themen können auf Wunsch vereinbart werden.

 

 

Aufzählung

Verkauf historischer Bilder aus der Heimat. Wählen Sie aus 9.000 Motiven Ihre Lieblingsbilder für Ihr Wohnzimmer oder Ihre Geschäftsräume aus. Der ausgewählte Bilderrahmen sollte zu Ihrem Möbel passen.

Aufzählung

Erwerb historischer Ansichtskarten und Belege (z. B. Fotos, Bücher, Broschüren, Stadtpläne, Briefbögen, Werbematerial, Adressbücher) über Zwickau und die nahe Umgebung.

 

 

 

 

               

                                         Seine Katze Molly ist dem Autor Norbert Peschke stets bei seiner Arbeit behilflich!

 

 

Bei Interesse vereinbaren Sie mit mir bitte einen Termin.